Tipps für eine günstige Motorradversicherung

Ebenso wie Autos, müssen Motorräder in Deutschland versichert sein, denn ohne eine gültige Haftpflichtversicherung ist eine Nutzung auf öffentlichen Straßen verboten. Da die Haftpflichtversicherung für die Schadensersatzansprüche der anderen Beteiligten aufkommt, ist solch eine Versicherung sehr wichtig.

Das unterscheidet die Motorrad Versicherung von der Kfz-Versicherung

Auch wenn für beide Fahrzeuge eine Pflichtversicherung zu Haftpflicht besteht, unterscheiden sich die beiden Versicherungen dennoch enorm. Doch auch hier gibt es verschiedene Tarife in der Motorradversicherung, die entsprechend angepasst beziehungsweise durch eine Kaskoversicherung erweitert werden können. Prinzipiell muss für ein Motorrad auch eine spezielle Motorradversicherung abgeschlossen werden, die die Ansprüche eines Dritten im Schadesnsfall abdeckt.

Die Haftpflicht übernimmt nur Schäden anderer Fahrzeuge oder anderer Verkehrsteilnehmer und kommt nicht für Schäden am eigenen Motorrad auf. Sollen auch diese abgedeckt sein, dann muss eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden. Nicht immer ist ein voller Versicherungsschutz sinnvoll, denn die Policen in der Kasko unterscheiden sich durch den Leistungsumfang sowie den Kosten für die Police. Die RV24 Vollkaskoversicherung ist somit eine Motorradversicherung, die bei Pannen, Unfällen oder Diebstahl einspringt.

Motorradunfall

Versicherungskosten senken – so klappt‘s

Einige Motorradversicherer bieten Rabatte an, welche die Kosten für die Versicherung senken können. Darunter zählen beispielsweise:

Einschränkung des Fahrerkreises

Wird das Motorrad ausschließlich von erfahrenen Fahrern bewegt, dann sinkt für den Versicherer das Unfallrisiko und dieser gibt es niedrigeren Beiträgen an seine Versicherungsnehmer weiter.

Stellplatz und Unterbringung

Wird das Motorrad nachts nicht am Straßenrand geparkt, sondern steht geschützt in einer Garage, dann ist ebenfalls ein Rabatt drin.

Werkstattbindung

Bei einer Werkstattbindung wird im Fall eines Schadens die Wahl der Werkstatt von der Versicherung vorgenommen, wofür es ebenfalls einen Rabatt im Beitrag gibt.

Zahlweise der Beiträge

Eine jährliche Zahlung verringert für die Versicherung den Verwaltungsaufwand und dadurch sinken die Beiträge.

Saisonkennzeichen

Wird das Motorrad im Winter nicht bewegt und steht stattdessen sicher im Winterquartier, dann muss der Fahrer lediglich für die angemeldeten Monate zahlen, was wiederum auch aufs Jahr gesehen die fällig werdenden Beiträge senkt.

Bild 1: ©istock.com/Igor Alecsande
Bild 2: ©istock.com/Jason Doiy

Schreibe einen Kommentar


*