Klapphelme – Ein Helm mit vielen Möglichkeiten

Wer sich einen neuen Motorradhelm kaufen möchte, steht vor der Qual der Wahl. Die Funktionalität und Sicherheit sollte hierbei die größte Rolle spielen. Die wohl größte Flexibilität bietet hier der Klapphelm.

Gerade im Sommer legt man großen Wert auf Luftigkeit, da es im langsamen Stadtverkehr doch sehr warm unter dem Helm werden kann. Das Problem: Die meisten luftigen Helme büßen ein nicht unerhebliches Maß an Sicherheit ein durch den fehlenden Kinnschutz wie beispielsweise der Jet- Helm.

Klapphelme - Ein Helm mit vielen MöglichkeitenHier kommt der Klapphelm ins Spiel. Er verbindet die besten Vorteile von Integral- und Jet- Helmen, denn der Kinnschutz und das Visier lassen sich einfach hochklappen. Der vorhandene Kinnschutz ist ein großer Vorteil von Motorrad- Klapphelmen, denn dieser macht ein großen Teil des Sicherheitspotenzials aus. Das Hochklappen macht noch weitere Vorteile von Motorrad- Klapphelmen aus.
So ist das Auf- und Absetzen wesentlich einfacher als beispielsweise bei Integral- Helmen – gerade auch für Brillenträger. Das Visier lässt sich soweit hochklappen, dass man auch mit geöffnetem Visier fahren kann. Gerade im Sommer im langsam fahrendem Feierabendverkehr genau das Richtige um dem Kopf etwas von der vom Asphalt kommenden Hitze zu nehmen.

Weitere Vorteile von Motorrad- Klapphelmen sind, dass man nur einen Helm für das ganze Jahr benötigt. Denn während man im Sommer den Wert auf Luftigkeit legt, möchte man im Winter genau das Gegenteil davon – Windschutz. Wenn man sich nun im Sommer einen Jethelm gekauft hat, muss man sich einen neuen Motorradhelm kaufen um im Winter nicht zu frieren. Beim Klapphelm jedoch kann man jederzeit frei entscheiden ob man mit geöffnetem, hochgeklapptem Visier fährt oder aufgrund von Sicherheit und Kälte lieber mit geschlossenem Visier und Kinnschutz.

Auch wenn man immer hofft, dass es nie dazu kommen wird, im Falle eines Unfalls lässt sich der Klapphelm im Vergleich zu einem Integralhelm sehr viel leichter abnehmen.

Vorteile von Motorrad- Klapphelmen:

Klapphelme - Ein Helm mit vielen Möglichkeiten– Luftigkeit oder Windschutz nach Bedarf
– große Sicherheit
– leichtes Auf- und Absetzen
– gut geeignet für Brillenträger

Aufgrund der vielen Vorteile von Motorrad- Klapphelmen werden diese immer beliebter. Denn sie sind für viele Eventualitäten, welche man vor dem Kauf berücksichtigen sollte, gewappnet und ausgerüstet.

Hier http://motorradhelm-ratgeber.de/ sind nochmal alle anderen Helm- Arten aufgelistet und beschrieben.

Leichter Klapphelm

Ein leichter Klapphelm ist gerade bei den Tourenfahrern absolut beliebt. Die Kinnpartie ist hochklappbar und dadurch bieten sich die Helme auch für Brillenträger an. Im Vergleich zu Integralhelmen haben die Klapphelme keine sicherheitsrelevanten Nachteile. Nur zum Teil treten Mängel bei der Fahrgeräuschbelastung und bei der Anti-Beschlagwirkung auf. Viele Freizeit- und Genussfahrer sowie sportliche Fahrer bevorzugen eher Integralhelme, doch um den Klapphelm konnte sich ebenfalls eine treue Fangemeinde bilden. Im Vergleich zu Jethelmen ist ein leichter Klapphelm auch ein vollwertiger Integralhelm, doch es kann eben nicht nur das Visier, sondern die ganze Kinnpartie hier hochgeklappt werden. Gerade bei der Fahrt im Sommer wird bei Frischluft die gezielte Zufuhr sehr geschätzt. Besonders die Tourenfahrer ziehen die Helme daher den Vollhelmen vor. Von dem Klappmechanismus profitieren auch Brillenträger sehr, denn das Auf- und Abziehen von Brillen ist deutlich komfortabler. Oft gibt es Fragen, ob es im Vergleich zu Integralhelmen sicherheitsrelevante Nachteile gibt. Die Motorradfahrer und auch die Tester verneinen diese Frage allerdings. Ein leichter Klapphelm bietet sogar bei einem Unfall die Möglichkeit für Rettungskräfte, dass nicht der ganze Helm abgenommen werden muss. Ein leichter Nachteil besteht bei dem Klapphelm allerdings, denn meist sind sie verglichen zu Integralhelmen teurer bei vergleichbarer Qualität.

Ein Klapphelm hat viel zu bieten

Leichter KlapphelmIst ein leichter Klapphelm hochwertig, dann bietet er auch die gängigen Komfortmerkmale wie die Integralhelme. Ein leichter Klapphelm kann innen liegende Sonnenblenden und auch die Kopf- und Visierbelüftung bieten. Nur bei hohen Geschwindigkeiten werden die stärkeren Fahrgeräuschbelastungen und die fehlende Anti-Beschlagwirkung bemängelt. Die günstigeren Modelle bestehen oft aus Thermoplasten, denn die Massenproduktion wird durch die einfache Herstellungsweise erlaubt. Sie werden bei häufigem Gebrauch jedoch öfters getauscht und sind weniger altersbeständig. Die Helme aus Duroplasten sind zwar teurer, doch auch wesentlich resistenter. Die Klapphelme bekommen immer mehr Freunde, denn es gibt ein echtes Plus an Komfort mit dem aufklappbaren Kinnteil. Dennoch werden bei der Sicherheit dann keine wesentlichen Kompromisse gemacht. Ein leichter Klapphelm ist eine feine Sache, doch es sollte der bequeme und dennoch feste Sitz mit dem geschlossenen Kinnteil beachtet werden. Auswahlkriterien sind die Aerodynamik von dem Helm, das beschlagfreie Visier und die gute Belüftung. Die Klapphelme sollten die Sicherheitsanforderungen von der aktuell gültigen Prüfnorm erfüllen. Ein leichter Klapphelm ist im Prinzip eine Mischung aus dem Jethelm und dem Integralhelm. Die feste Kinnpartie kann dabei hochgeklappt werden. Die Schutzwirkung wird verglichen zu dem Integralhelm durch den Klappmechanismus leicht vermindert und etwas höher ist auch das Gewicht. Dennoch wird mehr Komfort geboten und gerade für Brillenträger sind die Modelle zu empfehlen. Das Abnehmen von dem Helm wird durch die Bauart erleichtert, falls es zu einem Unfall kommen sollte. Generell kann ein leichter Klapphelm alle sicherheitsrelevanten Helmnormen erfüllen.

Was ist bei dem Kauf zu beachten?

Oft wird expandiertes Polystyrol als Innenmaterial genutzt und dies wird mit EPS abgekürzt. Das Material trocknet schnell, es ist knitterfrei und die Isolierung ist gut. Das Wangenpolster kann bei manchen Modellen ausgetauscht werden. Dies ist günstig, weil es hier zum Gesicht einen stärkeren Kontakt gibt und deshalb ist die Abnutzung dort schneller. Sind Fahrer von Allergien geplagt, dann gibt es auch spezielle antiallergische Helme. Oft wird Polycarbonat bei dem Außenmaterial genutzt und dies ist im Vergleich zu Kunststoff preiswerter, leichter und härter. Die Klapphelme aus Thermoplast sind flexibler und weicher, doch auch weniger fest. Die Helme aus Carbon stellen eine Alternative dar und dies ist ein sehr harter Verbundwerkstoff. Dieses Material überzeugt mit dem sehr niedrigen Gewicht und mit niedrigem Gewicht, doch dafür ist auch die Anschaffung etwas teurer. Ein leichter Klapphelm hat fast immer ein Visier, einen Windabweiser und eine integrierte Sonnenblende. Abgesehen von getönten und klaren Varianten gibt es auch die verspiegelten Ausführungen. Oft kann es auch Sinn machen, wenn die kratzfeste Oberfläche beachtet wird, denn dann gibt es auch bei der hohen Beanspruchung länger die gute Sicht.

Weshalb sind Klapphelme so beliebt?

 


Ein leichter Klapphelm bietet bei dem heruntergeklappten Visier Frischluft und dafür gibt es meist auch Lüftungssysteme im Oberkopf- und Kinnbereich. An der Ampel wird auch im Sommer dann ein kühler Kopf bewahrt. Für zusätzlichen Frischluftaustausch und Komfort im Helminneren gibt es auch die Hinterkopfentlüftung. Zwar sind die Klapphelme im Vergleich zu Integralhelmen weniger gefragt, doch durchaus gibt es hier auch einige Vorteile. Viele Motorradfahrer schätzen die Helme in der Zwischenzeit. Ein leichter Klapphelm bietet gemäß der geltenden Normen ausreichend Schutz, es gibt die ansprechende Optik und beliebt sind sie nicht nur bei Rollerfahrern, sondern auch bei typischen Motorrädern. Von echten Integralhelmen unterscheiden sich die Klapphelme rein äußerlich kaum, doch sie sind dennoch eine Besonderheit. Nachdem die Kinnpartie bei den Helmen klappbar ist, kann das Visier mit der Kinnpartie hochgeklappt werden. Im Vergleich zum Integralhelm ist der Klapphelm leichter und im Vergleich zu den Integralhelmen ist deshalb auch die Schutzwirkung etwas niedriger eingestuft. Wichtig ist natürlich, dass ein richtiger Helm gekauft wird und die Helme sollten der Norm entsprechen. Durch den Klappmechanismus können Klapphelme leichter abgenommen und aufgesetzt werden. Nachdem es die Helme in verschiedenen Preislagen gibt, muss nicht immer das teuerste Modell gewählt wird.

Crivit Klapphelm 2017

Muss ein Klapphelm für das Motorrad fahren teuer sein, diese Frage beantwortet sich leicht mit der Aktionsware vom Discounter im Jahr 2017. Lidl vertreibt in seinen Märkten seit Jahren Motorradhelme mit passablen Eigenschaften und der geforderten Sicherheit. Wird der Kopf wirklich gut geschützt und was wird geboten, dass ist auch im Jahr 2017 nicht anders wie in den Vorjahren. Immer wenn die neue Motorrad Saison startet, dann bietet der Discounter diesen nützlichen Helm an. Der Klapphelm ist an sich schon die komfortable Art den Kopf sicher zu schützen und diesmal bekommt der Interessent eine wirklich ansprechende Optik.

Sicherheit für das Motorrad fahren beim Discounter

crivit Klapphelm 2017Klapphelme dieser Art sind eine Art Geheimtipp und natürlich wissen passionierte und motorisierte Zweiradfans, wie teuer ein Klapphelm sein kann. Crivit ist eine Marke die aber auch jeder kennt, denn diese Helme sind mit der Norm ECE-R 22.05 zertifiziert und diese Produkte haben dementsprechend Test absolviert. Bei der Sicherheit gibt es somit keine Bedenken und beim Preis erscheint der Vergleich fast lächerlich, denn wo bekommt man sonst einen verkehrssicheren Motorradhelm um die 50,– Euro?

Discounter wie Lidl haben auch bei diesem Segment in Sachen Preisniveau überzeugende Argumente, jedoch ist nicht eingefleischte Motorradfahrer mit solch einem Produkt nur über den Preis zu überzeugen. Crivit Produkte dieser Art haben in der Vergangenheit sogar Preise und Testvergleiche in Punkto Sicherheit gewonnen, jedoch greift nicht jeder Motorradfahrer hier zu. Viele möchten ein individuelles Design und in 2017 zeigt sich das Design sehr nobel und angesagt. Matt schwarz ist die Farbe dieser Kugel aus Kunststoff für den Kopf und der Clou, dieser Helm lässt sich zudem sehr handlich aufklappen. Wie sieht es aber mit der Qualität der Verarbeitung aus? Auch hier zeigt der crivit Klapphelm keine Schwächen, die es möglich machen große Kritik zu äußern. In den Auslagen namhafter Händler von Motorrad Zubehör und Helmen finden sich teurere Produkte, die wesentlich schlechter verarbeitet sind. Auch beim Thema Tragekomfort hat dieser Klapphelm einiges zu bieten. Etwa die Belüftung ist immer wieder solch ein Punkt. Auch hier zeigt sich diesmal wirkliche Innovationskraft und die äußert sich auch beim gelungenen Design der Luft Einlässe.

Leichtes Handling und guter Komfort beim crivit Klapphelm 2017

crivit Klapphelm 2017Dieser Helmwiegt 1.650 Gramm, dass ist für einen Klapphelm dieser Art beachtlich leicht. Diese Leichtigkeit setzt sich auch beim Handling gut durch, denn dieser crivit Klapphelm 2017 lässt sich leicht auf- und absetzen. Der Helm bietet einen stoßfeste HCM Außenschale, die mit einem EPS Kunststoff im Inneren des Helmes gestützt wird. Das bedeutet gute Sicherheit und beste Dämpfung. Die Passform in den angegebenen Größen ist auch wie in den Vorjahren gut und das Produkt an sich überzeugt. Wie empfinden nun Interessenten dieses Angebot? Viele Kunden vertrauen dem Discounter und lassen sich den guten Preis nicht entgehen. Es ist ein Modell für den Motorrad Neuling und Menschen, die nur gelegentlich Motorrad fahren. So in etwa lässt sich die Beliebtheit dieser Produkte erklären, denn wenn man nachsieht und der Aktionszeitraum vorbei ist, dann sind bei diesem Discounter meist alle Helme verkauft. Der crivit Klapphelm 2017 ist genauso wieder vergriffen und Online kann man dieses Angebot nachordern. Der Kunde bekommt somit beim crivit Klapphelm 2017 eine ordentliche Ausstattung und ein gutes Design.

Die Eigenschaften des crivit Klapphelm 2017

 

Der crivit Klapphelm 2017 ist ein Vollschutzhelm und wie schon geäußert nach der Norm ECE-R 22.05 und der (E1 Homologation) zertifiziert. Das gibt Sicherheit und darauf kann man sich als Kunde verlassen. Weiter geht es mit der Kunststoffschale aus HCM Kunststoff und der EPS Stütze im Innenteil der Schale. Das Kinnteil ist festellbar und die Klappe des crivit Klapphelm 2017 ist mit einem Einhand System zur Bedienung ausgestattet. Auch bei der Sonneblende erwartet den Kunden und Nutzer wieder eine eingearbeitete Sonnenblende, die wirklich gut ist. Auch für den schnellen Wechsel des Visier hat der Hersteller gesorgt und dieser Wechsel kann ohne jegliche Werkzeuge erfolgen. Der crivit Klapphelm 2017 ist auch bei diesem Thema als perfekt einzustufen. Wie bei einem teuren anderen Helm, bietet der crivit Klapphelm 2017 ein Anti Scratch System der Beschichtung, dass verhindert das Verkratzen des Visier. Zusätzlich gibt es noch den Hinweis aus das nicht Beschlagen dieses Visier über die Pinlock Funktion. Dieser crivit Klapphelm 2017 ist besonders für Menschen mit Brille zu empfehlen, denn Brillenträger haben immer bei einem Klapphelm den Komfort ihre Brille auf der Nase zu lassen und das erfüllt auch der crivit Klapphelm 2017. Betrachtet man diese guten Eigenschaften der Ausstattung, dann wird jeder Interessierte schon zugreifen, denn der crivit Klapphelm 2017 is wirklich gut und nicht nur im Preis ein Schnäppchen. Auch in Sachen Komfort, Polsterung und gutem Sitz zeigt sich der crivit Klapphelm 2017 als sehr ordentliches Produkt. Sicherheit ist in jedem Detail des crivit Klapphelm 2017 innovativ eingearbeitet. Sei es beim Kinnband des crivit Klapphelm 2017 oder den anderen wichtigen Details. Der crivit Klapphelm 2017 ist einfach wirklich überzeugend.

Ein Fazit für den crivit Klapphelm 2017

 

crivit Klapphelm 2017In der Betrachtung des crivit Klapphelm 2017 ergibt sich ein Fazit. Die Eingangs gestellte Frage, ob ein Motorradhelm immer nur dann gut ist, wenn er viel kostet, ergibt sich das Fazit gut und preiswert. Dieser Helm erfüllt wirklich alle Anforderungen die Motorradfahrer erwarten und hier bietet sich wirklich überzeugende Leistung bei wirklich akzeptablem Niveau des Preis. Als Fazit kann man mitnehmen, es ergibt sich eine Empfehlung und das ist wirklich gut.